Changes OK II
changes ok 3

Aufgeführt 6.-7-Dezember 2008 @

Radial

sowie 25.-27. September 2009 @

asv

Konzept: Alexandre Roccoli & Christophe Chemin
Kamera & Schnitt: Alexandre Roccoli, Christophe Chemin & Katharina Klewinghaus
Performance: Maria Hassabi, Katharina Klewinghaus, Alexandre Roccoli &
Christophe Chemin
Kostüme: Bernhard Willhelm

In „Changes – OK/Zero Killed“, dem dritten Teil der Reihe „Playground“ und Hommage an die Avantgarde-Filmerin Maya Deren, arbeiten Alexandre Roccoli und Christophe Chemin mit der eigenen Wahrnehmungserfahrung. Sie verbinden Kino mit Choreographie und laden den Zuschauer ein, an seinem eigenen Prozess der Wahrnehmungskonstruktion mitzuwirken. „Changes – OK/Zero Killed“ kreiert eine Welt der Illusionen, ein vielfarbiges Kaleidoskop der visuellen Wahrnehmung.